SV Blau-Gelb Mülsen e. V.

Der SV Blau-Gelb Mülsen sucht Schiedsrichter bzw. Interessenten/innen, die sich zum Schiedsrichter ausbilden lassen wollen. Wer Lust und Laune hat, in der Zukunft selbst Spiele leiten zu wollen,...

Blau-Gelb Kalender

<< < Juni 2017 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
4 Einträge im Juni 2017 4 Einträge im Juni 2017
1. Kreisklasse 2016/2017-25.Spieltag
13:00 SVBSV Blau-Gelb Mülsen II - SGSSG 48 Schönfels II -:-
Sparkassenliga Westsachsen 2016/2017-25.Spieltag
15:00 SVBSV Blau-Gelb Mülsen - SGSSG 48 Schönfels -:-
2 Einträge am 11. Juni 2017
1. Kreisklasse 2016/2017-26.Spieltag
15:00 SV Hartenstein-Zschocken - SVBSV Blau-Gelb Mülsen II -:-
1 Eintrag am 17. Juni 2017
Sparkassenliga Westsachsen 2016/2017-26.Spieltag
15:00 SVWSV Waldenburg - SVBSV Blau-Gelb Mülsen -:-
1 Eintrag am 18. Juni 2017

Sponsoren

Spieler Blau-Gelb

In einem intensiven und manchmal auch überhart geführten Derby trennten sich beide Teams leistungsgerecht 1:1 Unentschieden. Die Gästeführung durch Hofmann direkt nach Wiederanpfiff glich Ketting in der letzten Minute der Nachspielzeit aus.

 

Obwohl mit Steve und René Ehrler zwei wichtige Spieler zurückkehrten, musste Trainer Püttner mit einem stark reduzierten Kader in dieses Derby gehen. Baas fehlte noch auf Grund von Trainingsrückstand. Dazu fielen Gust und Herbst verletzt aus sowie Bräunel und Neugebauer wegen Krankheit. Mit Warzik im Tor, Göpfert, Bauer, Sehr und René Ehrler in der Abwehr, Baumann, Sochau, Steve Ehrler und Püttner im Mittelfeld sowie Liebig und Thümmler im Sturm ging Blau-Gelb in dieses Derby. Von Beginn an schien sich abzuzeichnen, dass dies ein zähes Spiel werden würde. Die Gäste standen tief geordnet und versuchten selber über schnelle Konter für Gefahr zu sorgen. Blau-Gelb suchte mit Kurzpassspiel nach den Lücken in der Niclaser Defensive, doch große Chancen konnte sich keine Mannschaft erarbeiten. Auf beiden Seiten blieben die Abschlüsse ungenau oder waren stellten die Torhüter vor keine Probleme. Die wohl aufregendste Szene war ein hartes Foulspiel von Friedrich an Püttner, als dieser von hinten gefoult wurde. Der Schiedsrichter beließ es bei einer gelben Karte. Mit zunehmender Spielzeit kam auch immer mehr Hektik in das Geschehen, da sich beide Mannschaften bei Entscheidungen des Schiedsrichters gegenseitig hochputschten. Dennoch endete die erste Halbzeit ergebnislos und chancenarm.

Dies sollte sich mit Wiederanpfiff ändern. Die Gäste setzten sich am Strafraum fest und Blau-Gelb konnte eine Flanke von links nicht verhindern. Der Ball rutschte durch und im Zentrum stand Hofmann vollkommen frei und konnte unbedrängt zur Gästeführung einköpfen (46.). Danach zogen sich die Niclaser umgehend zurück und standen noch tiefer und defensiver. Blau-Gelb konnte dadurch höher stehen, bekam in der Offensive aber nur wenig Platz geschenkt. Die Gäste setzten nun nur noch auf Konter, konnte diese aber nicht wirklich zu Ende spielen. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten behinderten zudem den Spielfluss enorm. Vor allem über weite Strecken der zweiten Halbzeit passierte nichts. Blau-Gelb versuchte alles, doch klare Chancen sprangen dabei nicht heraus. Erst in der Schlussphase kam nochmal Hektik auf. Nach einem Konterversuch der Hausherren hielt Laube Bauer am Trikot fest. Aus Frust schlug dieser dem Gästespieler mit der flachen Hand auf den Rücken. Der Unparteiische werte dies als Tätlichkeit und stellte Bauer mit der roten Karte vom Feld (88.). Die Gäste witterten die Chance zum Sieg und konzentrierten sich in Überzahl voll auf die Defensive. Blau-Gelb steckte trotz eines Mannes weniger nicht auf und versuchte weiterhin noch den Ausgleich zu erzielen. Als Steve Ehrler aus der Abwehr heraus mit dem Ball durch das Mittelfeld lief, wurde er überhart von Jenett von hinten ohne Chance den Ball spielen zu können gefoult. Die Folge war der Platzverweis für den erst kurz zuvor eingewechselten Niclaser Stürmer. Mülsen warf nun alles nach vorne. Als Püttner im Strafraum das Standbein weggetreten wurde, entschied der Schiedsrichter weder auf gerechtfertigten Elfmeter oder, da er das Foul nicht ahndete, auf Abstoß, sondern sprach den Hausherren einen Eckball zu. Diesen konnten die Gäste zunächst klären. Doch der Ball landete bei Sochau. Dieser zog einfach aus der zweiten Reihe ab und Ketting konnte dem Ball per Hacke die entscheidende Richtungsänderung geben, sodass der Ball unter lautstarkem Jubel der Heimelf zum verdienten Ausgleich im Tor landete. Direkt nach Wiederanpfiff wurde das Spiel beendet.

 

Trotz eines schwachen Spiels, bekamen die Zuschauer viel geboten. Blau-Gelb bleibt damit zwar seit drei Spielen ohne Niederlage, kommt dadurch aber auch nicht weiter nach vorne. Dennoch war dieser Punktgewinn ein Sieg der Moral, da die Püttner-Mannschaft nicht aufsteckte und auch in Unterzahl an sich glaubte. Doch nach dem Derby ist vor dem Derby, denn das nächste Spiel findet bei der SG Motor Thurm statt. Die gegen den Abstieg kämpfenden Thurmer warten mit zwei Siegen auf und es verspricht ein umkämpftes Spiel zu werden. Damit Mülsen siegreich sein kann, bedarf es der Unterstützung der Fans. Anstoß ist bereits am Samstag, den 13.05.2017 um 15 Uhr auf der Sportanlage in Stangendorf.

Werbung

 

facebook

Blau Gelb2 SV Blau-Gelb Mülsen

User Online

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online


Glückauf Brauerei Gersdorf Schnellecke Logistics WOLF Straßen- und Tiefbau GmbH eins Energie in Sachsen Schütz-Beratung GmbH & Co. KG Aesculap Apotheke Jürgen Hager Allianz Pierer Klaus Containerdienst Landschaftsbau Schebitz GmbH

Werbebüro Weiss Ernst Michael Tank- u. Waschcenter Bau- und Heimwerkerbedarf Bernd Hölzel Friedhard Günther Landmaschinen- und GerätehandelFahrschule Uwe FrankeDachdeckermeister MartiusBaureparaturen Mülsen GmbHMetallbau Bernd Meier MSB Metall- und Stahlsystembau GmbH

Bert Harzer FotografieSachsenland Fenster GBZ Bauelemente GmbHRohrleitungsbau Uwe Krause GmbH